Lehrreich

TSDNS unter Linux einrichten


Zu TSDNS:

Bei TSDNS handelt es sich um einen Teamspeak Domain Name System. Das ist ein Dienst der Mitte 2011 zu Teamspeak 3 hinzugefügt wurde. Die Funktion dieses Dienstes ist es eine Adresse (IP) von der Port Angabe zu befreien. Als kleines Beispiel: Aus basic-tutorials.de:9981 wird basic-tutorials.de. Dieser Dienst muss aber unabhängig vom TS3-Server konfiguriert und gestastertet werden. Und in diesem Tutorial zeige ich euch wie!

Die Vorbereitung

Ihr müsst sicherstellen, dass ich Teamspeak 3 bereits auf euren Linux V- oder Root-Server installiert habt. Habt ihr nicht? Gibt natürlich auch ein Tutorial von uns. Dieses findet ihr hier.

Außerdem:

Wenn ihr einen einen Rootserver + Domain + Teamspeak 3 Server habt, also alles auf einem Server, so ist die Einrichtung eines TSDNS Servers nicht nötig. Dann könnt ihr als IP einfach z.B. basic-tutorials.de eingeben.

Die Konfiguration des TSDNS

Der TSDNS Server ist bereits bei eurer Teamspeak 3-Installation enthalten. Der Server liegt also im Unterordner „TSDNS“. In diesem Ordner findet ihr eine Datei, die sich „tsdns_settings.ini.sample“ nennt. Diese benennt ihr nun um in „tsdns_settings.ini“, da Teamspeak euch nur eine Beispieldatei mit gibt, die wir aber auch benutzen können. Dazu gebt ihr einfach ein.

mv tsdns_settings.ini.sample tsdns_settings.ini

Nun müsst ihre eure Domain konfigurieren. Ihr öffnet nun die Datei und fügt ganz unten (oder ihr löscht den Inhalt aus der Datei) in die Zeile erstmal eure Domain ein. Als Beispiel:

maxmustermann.de=17.171.189.59:9981

Nun habt ihr den TSDNS Server eingerichtet und könnt den Dienst starten.

./tsdnsserver_linux_amd64

Kleiner Tipp: Ihr könnt auch einfach ./tsdn eingeben und dann die Tab-Taste (Tabulator) drücken, dann findet er den Namen der Datei automatisch.

Die Konfiguration der Domain

Die Konfiguration der Domain kann von Hoster zu Hoster immer unterschiedlich sein. Ich für meinen Teil habe meine Domains bei United-Domains und bin da vollkommen zufrieden.

Weiter im Kontext. Bei meiner Domain habe ich eine Subdomain angelegt (ts3.grizzlybearz.de) und dann den A-Eintrag auf die IP-Adresse des TS-Server geleitet.

Wenn mehrere TS3-Server auf dem V- bzw. Root-Server laufen, müsst ihr den Port des TS3 Server noch mit angeben.

ss (2013-07-12 at 01.39.01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"