Lehrreich

Minecraft Server (Craftbukkit) unter Linux installieren


Kennt ihr das? Ihr seid gerade in den Besitz eines wunderbaren vServers gekommen und möchtet nun einen Minecraft Server aufsetzen? Die Idee klingt doch gut, bloß habt ihr keine Ahnung wie das jetzt überhaupt funktionieren soll? Keine Sorge, denn ich werde euch heute zeigen, wie man einen Minecraft Server auf einem vServer installiert. Das ist im Prinzip relativ einfach und nach ein paar Malen klappt das auch schon auswendig.

Schritt 1: Als Root einloggen und neuen Benutzer erstellen

Jeder erfahrene vServer Besitzer weiß, dass man unter gar keinen Umständen ein Programm als Root ausführen darf, da das meist enorme Sicherheitslücken hervorruft. Da wir ja nicht wollen, dass unser Server schon nach 2 Minuten gehackt wird, werden wir hier erstmal einen neuen Benutzer erstellen. Dazu loggt ihr euch mit dem Root-User ein und gebt danach folgenden Command ein:

adduser minecraft

Dieser User benötigt jetzt noch ein Passwort, das geht ganz einfach indem ihr euch zuerst als „minecraft“ einloggt, das macht ihr so:

su minecraft

Jetzt habt ihr euren Benutzer gewechselt und könnt nun ein Passwort festlegen. Das geht mit nur einem kleinen Command:

passwd

Dann gebt ihr zweimal hintereinander euer Passwort ein und schon habt ihr ein Passwort für euren User. Info: Ihr werdet euer Passwort bei der Eingabe nicht sehen, das ist eine Sicherheitsmaßnahme von Linux damit euer Hintermann das eingegebene Passwort nicht sehen kann.

So jetzt sind wir auch schon mit Schritt 1 fertig und können nun mit Schritt 2 fortfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"