Lehrreich

Der Spamscore – oder wieso deine E-Mail im Spam-Ordner landet


Als Empfänger von E-Mails ist man über seinen Spamfilter meistens froh, doch wenn die eigenen E-Mails nirgendwo richtig im Postfach landen, ist das nervig. Spamfilter sind jedoch zum Glück auch nur dämliche Programme, die E-Mails nach bestimmten Regeln überprüfen. Da diese bekannt sind kannst du an den Schwachstellen deiner E-Mail ansetzen und diese verbessern.

Der Inhalt ist wichtig!

Neben dem Inhalt gibt es noch einige weitere wichtige Faktoren, die optimiert werden können. Beim Inhalt solltest du Wörter vermeiden, die oft in Spam verwendet werden. Dazu zählt beispielsweise auch das Wort kostenlos. Eine Liste dazu kann ich dir jedoch leider nicht geben. Du solltest beim Aufbau deiner E-Mail jedoch auch auf eine gute Formatierung achten. Wenn deiner E-Mail mit HTML ausgeliefert wird, sollte sie auch eine Textversion beinhaltet – das kommt immer gut an. Des Weiteren solltest du keine toten Links einbauen, denn manche E-Mail-Filter überprüfen auch diese.

Der richtige Mailserver

Allerdings geht es wie gesagt nicht nur um das was du in der E-Mail schreibst. Dein E-Mail-Server muss auch einiges leisten, damit deine E-Mail nicht im Spam-Ordner landet. Es ist wichtig, dass dieser nicht irgendwo auf einer Blacklist steht. Es dauert auch einige Zeit bis man da wieder runter kommt und viele Spamfilter sortieren mit solchen Listen direkt aus.

Welchen Spamscore hat die E-Mail?

Es gibt noch einige weitere Punkte, doch zum Glück musst du nicht alles per Hand prüfen, denn es gibt ein Tool was dir dabei hilft. Unser letzter Newsletter hatte einen Spamscore von 7. Ein Spamscore von 10 wäre perfekt, doch mit 7 bis 8 kann man sich schon ziemlich sicher sein, dass die E-Mail ankommt. Es sei denn, der Empfänger hat seine eigene Regel für dich.

Spamscore

Diesen Test haben wir auf mail-tester.com durchgeführt. Dort bekommst du deine eigene E-Mail-Adresse zugewiesen, an die du deine E-Mail sendest um den Spamscore zu testen. Nach der Analyse bekommst du sogar direkt Ratschläge, was du besser machen kannst.

Ich hoffe du findest dort einige hilfreiche Ratschläge in Bezug auf deine E-Mails. Ansonsten beantworte ich natürlich gerne in den Kommentaren deine Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"